Liebe Mitglieder,

langsam kommt das öffentliche Leben wieder in Schwung, wenn auch unter strengen Auflagen. In den letzten Wochen haben wir Euch an dieser Stelle immer wieder mit den aktuellsten Informationen der Regierungen und Schützenverbände versorgt.

Nachdem der BSSB vergangene Woche die Lockerungen und neuen Auflagen der fünften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (5. BayIfSMV) mit einem eigenen Rahmenhygienekonzept an den Schießsport angepasst hatte, hatte sich auch das Schützenmeisteramt der FSG Diessen mit dem Schutz- und Hygienegesetz befasst. Das Vorliegen eines sportarten- bzw. wettkampfspezifischen Schutz- und Hygienekonzepts vor Ort am Schießstand ist zwingende Voraussetzung der nun erfolgenden Lockerungen der Pandemiebekämpfungsmaßnahmen in Bayern. Es muss auf Verlangen der örtlich zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorgelegt werden. Die jeweils neuesten Abhandlungen dazu können dem Link

https://bssb.de/verband-blog/2162-aktualisierte-informationen-zum-umgang-mit-dem-coronavirus.html

entnommen werden.

In Abwägung aller Vorgaben und Auflagen hat das Schützenmeisteramt entschieden, erstmals in der Geschichte der Feuerschützen, eine Sommerpause einzulegen und den Schießbetrieb vorerst weiter bis zum 31. August 2020 ruhen zu lassen.

Die Bayerische Staatsregierung hat nun zwischenzeitlich am 19.06.2020 die sechste Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (6. BayIfSMV) mit weiteren Erleichterungen, aber auch Auflagen, erlassen. Unter anderem ist darin veranlasst, dass ab dem 22.06.2020 Vereinssitzungen wieder erlaubt sind. Das Schützenmeisteramt hat sich deshalb umgehend am Freitag, 26.06.2020, in unserer Schießstätte getroffen, um die aktuelle Situation zu besprechen. Dabei wurden nachfolgende Entscheidungen getroffen:

Die Auflagen und Anforderungen an einen regelgerechten Schießbetrieb sind nach wie vor sehr hoch. Insbesondere auch, weil die Gesellschaftsräume weiter nicht benutzt werden dürfen und gesellige Zusammenkünfte nach dem Training laut Darstellung des bayerischen Innenministeriums gegenwärtig nicht möglich sind, nach wie vor nur jede zweite Schützenposition belegt werden kann, die Anwesenheit auf maximal eine Stunde begrenzt ist und bis auf weiteres keine Meisterschaften und Wettkämpfe möglich sind.

Allein unsere Sportler der Landes- und Bundeskader sind in ihren Trainingsbetrieb am Olympiast├╝tzpunkt in Hochbrück wieder eingestiegen. Die Bundesliga-Saison 2020/21 mit dem Luftgewehr und der Luftpistole soll planmäßig über die Bühne gehen. Darauf einigte sich der Ligaausschuss des Deutschen Schützenbundes mehrheitlich im schriftlichen Umlaufverfahren. Anfang vergangener Woche hatte der Ligaausschuss eine Videokonferenz abgehalten und die besondere Lage in Corona-Zeiten erörtert.

Nach dem Mehrheitsentscheid können nun die Vorbereitungen f├╝r die 24. Bundesliga-Saison in Angriff genommen werden. Derzeit erarbeitet der DSB ein Hygienekonzept, wobei natürlich auch die Pandemie-Entwicklung stets berücksichtigt werden muss und es damit keineswegs sicher ist, dass eine Durchführung möglich sein wird.

Aus vorgenannten Gründen haben auch wir uns entschieden, eine vorsichtige Öffnung unserer Schießanlagen zu planen. Als erstes wird jetzt ein auf unsere Verhältnisse abgestimmtes Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten sein. Dabei wird insbesondere die Nutzung und die Verteilung unserer Schießzeiten eine Herausforderung werden.

Als möglichen Starttermin haben wir nun das Ende der Schulferien vorgesehen. Wir werden Euch hier auf unserer Internetseite entsprechend informieren und bei Zeiten ein Anmeldesystem installieren.

Das Schützenmeisteramt hatte ja bereits entschieden, die Zeit ohne Schießbetrieb für weitere anstehende Umbau- und Renovierungsarbeiten zu nutzen. So waren zwischenzeitlich die Böden der Küche und des Lagers unserer Gastronomie erneuert worden.

Nachdem Arbeitsgruppen mit bis zu zehn Personen ab sofort möglich sind, wird mit dem Umbau unserer 50 und 100 m Schießanlage Mitte Juli begonnen werden. Den genauen Baubeginn werden wir hier auf unserer Internetseite ebenfalls veröffentlichen. Wir hoffen auf eure rege Beteiligung an den Arbeiten, eine Fertigstellung der Arbeiten bis September, um dann mit Anfang des neuen Schuljahres wieder schießen zu können.

Mit Schützengrüßen, bleibt bitte Alle weiter vorsichtig und vor allem gesund!

Jakl