02.09.2009 Deutsche Meisterschaft

Die Deutsche Meisterschaft der Sportschützen endete am letzten Wochenende mit einem „Schützenfest“ für die Kgl. privil. FSG Dießen a. A., v. 1420. Die tragenden Säulen der Jugend schafften sensationelle Erfolge mit dem Sportgewehr und dem Luftgewehr.

Den Anfang der Erfolge hatte allerdings Seniorschütze Fritz Aigner bereits am Montag, den 24. August in der Disziplin Luftpistole gemacht. Er wurde mit 379 Ringen Deutscher Meister und konnte somit seinen Erfolg aus dem letzten Jahr mit dem Gewinn der Bronzemedaille nochmals toppen.

Daraufhin wollte das Nachwuchstalent Michael Janker, der in 4 Disziplinen an den Meisterschaften teil nahm, dem Senior nicht nachstehen. Seine erste Disziplin war das Sportgewehr KK 3*40, mit knappem Rückstand musste er sich mit dem undankbaren Platz 4 zufrieden geben. An den folgenden Tagen waren KK 60 Schuss Liegend und 60 Schuss mit dem Luftgewehr angesagt. Leider schrammte er bei beiden Wettkämpfen wieder am „Trepperl“ vorbei. So startete er mit dem Sportgewehr KK 3*20 mit einem gewissen Druck, sollte doch unbedingt auch dieses Jahr eine Medaille in den Trophäenschrank. Er setzte alles daran seine Bestleistung zu geben. Alle Mitglieder, die mitgefahren waren, glaubten an sein Können und tatsächlich schaffte er es auch, Deutscher Meister in der Juniorenklasse B mit starken 575 Ringen.

Der Bann bei den Jugendlichen war somit gebrochen und die zwei Jahre jüngeren Jungschützen setzten am Wochenende nochmals einen drauf. Die Mannschaftswertung in der Disziplin KK 3*20 konnte mit vier bzw. elf Ringen Vorsprung vor RWS Fürth-Wilmersdorf und der SSGem Oberfranken-West mit den Schützen Florian Obermaier, Selina Gschwandtner und Katharina Seiderer gewonnen werden. Vervollständigt wurde dieser Erfolg durch einen weiteren Deutschen Meistertitel für Florian Obermaier mit 570 Ringen in der gleichen Disziplin sowie bei den Mädchen mit der Bronzemedaille durch Selina Gschwandtner mit 568 Ringen. Einen Tag später gelang bei KK 60 Schuss Liegend Florian Obermaier, sozusagen als Zugabe, der Gewinn der Silbermedaille mit 585 Ringen.

Zum Abschluss der 10-tägigen Deutschen Meisterschaft wurden dann noch die Luftgewehrdisziplinen durchgeführt. Die Jugendmannschaft in der Aufstellung mit den Schützen Florian Obermaier, Andreas Schex und Eva Stainer schafften es mit zweimal 385 und einmal 388 Ringen eine geschlossene Mannschaftsleistung zu erbringen und wurden ringgleich mit dem Drittplatzierten durch die besseren Schlussserien mit dem Vizemeistertitel, dieses Mal für den SV Isental Lengdorf e.V. antretend, belohnt.>

Für die FSG Dießen waren diese Meisterschaftstage auf nationaler Ebene mit vier nationalen Titeln so erfolgreich wie noch nie. Damit kann die Gesellschaft sehr vielversprechend in die Zukunft blicken. Bleibt abschließend noch darauf hinzuweisen, dass Michael Janker in die Nationalmannschaft des Nachwuchskaders C/D des Deutschen Schützenbundes aufgrund seiner gezeigten Leistungen berufen wurde.

Die gesamten Platzierungen aller Mitglieder sind im Internet unter Erfolge/2009 nachzulesen. Das Schützenmeisteramt gratuliert ganz herzlich zu diesen Erfolgen und verspricht ein wahres Schützenfest im November zum Abschluss der diesjährigen Wettkampfsaison.