14.01.2010 DSB Pokal Quali

DSB Pokal: Ticket für das Pokalfinale gelöst

Mit zwei Siegen gegen die SG „Eintracht“ Garching und die Schützenabteilung Hößlinswart und einer Niederlage gegen Spsch. St. Seb. Pier konnte in der DSB-Pokalhauptrunde Platz 2 erreicht werden.

Für die Feuerschützengesellschaft waren Steffi Böhm, Stefan Hirmer, Reinhold Domes, Friedrich Aigner, Stephanie Baur, Klaus Steppat sowie Martin Mayer am Start. Dieser 2 Platz berechtigt nun zur Teilnahme am Finale. Eine zweite Pokalhauptrunde bleibt nach Mitteilung des DSB vom Dezember der Feuerschützengesellschaft erspart. Wegen der großen Standkapazität des Finalausrichters Frankfurt an der Oder kommen auf Anweisung der Sportleitung die beiden Gruppenersten ohne die K.O.-Runde weiter und stehen somit als Finalteilnehmer am 27. Februar 2010 fest. Nach der großen Enttäuschung aus den beiden letzten Jahren mit dem Aus jeweils in der K.O.-Runde, gehört die FSG dieses Mal zu den Glücklichen und kann sich mit der Vorbereitung und Organisation beschäftigen.

Das 37. DSB Pokalfinale wird nach 2006 zum zweiten Mal durch die Schützengilde Frankfurt an der Oder 1406 e.V. am Olympiastützpunkt Brandenburg ausgerichtet. Das Final-Wochenende beginnt am 26. Februar mit der Anreise der Mannschaften, dem freien Training und dem Empfang der Stadt Frankfurt an der Oder. Die Wettkämpfe beginnen am Samstag ab 9.00 Uhr. Mit den Entscheidungen in der Luftpistole und auch im Luftgewehr ist dann gegen 17.00 Uhr zu rechnen. Das Finalwochenende endet traditionell mit dem DSB-Pokalabend mit den Siegerehrungen und einem gemütlichen Ausklang.