05.06.2011 Generalversammlung

Der 1. Schützenmeister Jakob Stainer konnte zur diesjährigen Generalversammlung zahlreiche Mitglieder begrüßen, darunter die Ehrenmitglieder Heinz Widmann, Gustl Pauser und Jakl Sanktjohanser sowie etwas später noch Heini Fuchs und den Schützenkommissar 1. Bürgermeister Herbert Kirsch. Beide waren vor der Generalversammlung noch anlässlich der Ernennung von Franz Steigenberger zum Ehrenmitglied bei den St. Georgener Schützen gewesen.

Wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung

Dass die gesellschaftlichen und sportlichen Belange in der Feuerschützengesellschaft nicht möglich wären, wenn die Finanzen nicht grundsätzlich in Ordnung wären, versteht sich von selbst, so berichtete der Schützenmeister in seinem Jahresbericht. Der Ausfall der Pachteinnahmen aus der Gastronomie konnte durch eisernes Sparen sowie durch die im vergangenen Jahr beschlossene Erhöhung der Beiträge und Spenden aufgefangen werden. Viel Zeit nahm daher in 2010 die Wirtssuche ein, um wieder zu den notwendigen Einnahmen zu kommen. Erfolgreich bei der Suche war man letztendlich durch das Filmfestival, welches mit seiner Schlussveranstaltung wieder bei den Feuerschützen stattfand. Seit April ist Julia Steinel die neue Wirtin. Die Pacht musste jedoch nochmals reduziert werden, allerdings mit einer Anpassungsmöglichkeit in 2013. Vorgenanntes konnte der Schatzmeister Dieter Böhm in gewohnt souveräner Art und Weise später im Rechenschaftsbericht mit den genauen Zahlen belegen.

Bauangelegenheiten

Leider konnte auch 2010 der Jugendraum in der angedachten Art und Weise nicht verwirklicht werden, und dies obwohl der Rechtsstreit vor dem Verwaltungsgericht gewonnen werden konnte und die Baugenehmigung somit Bestand hat. Nun wartet man auf die Rechtmäßigkeit der Grunddienstbarkeit, berichtete Stainer weiter.Inzwischen wurde jedoch aus der Not eine Tugend gemacht und mit den Umbau der Gastronomie auch ein Jugendraum erstellt. Ein großer Dank galt dabei einerseits den Senioren unter der Führung von Dieter Böhm als auch den Jugendlichen mit Steffi Böhm, die diese Arbeiten erledigt hatten.

Sport

Wieder einmal konnte ein äußerst erfolgreiches Jahr aus sportlicher Sicht erlebt werden, obwohl man sicher nicht unbedingt damit rechnen konnte, berichtete neben dem Schützenmeister auch der 1. Sportwart Christian Kettl. Herausragend dabei war die Weltmeisterschaft im eigenen Heimatland quasi vor der Haustüre in Garching-Hochbrück auf der Olympia-Schießanlage sowie die Teilnahme der FSG bei der Eröffnungsfeier, den Siegerehrungen mit Flaggenapell und Medaillenpräsentation und der Schlussfeier. Dass Michi Janker als Mitglied der Gesellschaft auch noch eine Silbermedaille im KK Liegend mit der Mannschaft gewinnen konnte, war dann die Krönung der WM. 41 Gaumeistertitel, 14 Oberbayerische, 4 Bayerische und 3 Deutsche Meistertitel belegen darüber hinaus eine sehr, sehr erfolgreiche Saison, so Kettl.

Ehrungen

Bei den Ehrungen konnte der 1. Schützenmeister für 40 jährige Mitgliedschaft den Kassenprüfer Herbert Sanktjohanser, der zuvor für die Entlastung des Schützenmeisteramtes und des Gesellschaftsausschusses gesorgt hatte, auszeichnen. Mit viel Applaus durfte daran anschließend Jakl Sanktjohanser für 60 jährige Mitgliedschaft die Auszeichnungen des BSSB und des DSB in Empfang nehmen. Mit der Verdienstnadel der Gesellschaft wurden Steffi Böhm und Christian Kettl für ihre langjährige Tätigkeit im Schützenmeisteramt bzw. dem Gesellschaftsausschuss ausgezeichnet. Gunnar Schweizer, der bei den anschließenden Neuwahlen als 2. Schützenmeister nicht mehr kandidierte, erhielt aus den Händen von Stainer die Silberne Gams des Bezirkes Oberbayern.

Neuwahlen

Veränderungen im Schützenmeisteramt standen bei den Neuwahlen an. Nachdem Andi Hirmer als neuer 2. Schützenmeister einstimmig gewählt wurde, musste auch der Posten des Schriftführers, den er bisher bekleidet hatte neu besetzt werden. Erfreulich war dabei, dass die junge Generation nun nachrückt, denn mit Sabine Knoller als Schriftführerin wurde der Altersschnitt im Schützenmeisteramt erheblich verjüngt. Dazu kommt noch im Gesellschaftsausschuss Michi Janker als neuer Aktiven Sprecher.

Bevor die Generalversammlung dann zu Ende ging, gratulierte Herbert Kirsch der Gesellschaft zu den sportlichen Erfolgen und fügte an, er freue sich, dass auch in finanzieller Hinsicht, trotz der Schwierigkeiten im abgelaufenen Jahr ein so positiver Jahresabschluss für die Gesellschaft herausgekommen sei.