07.05.2013 Generalversammlung

„Lasst mich zu Beginn der Generalversammlung kurz daran erinnern, dass dies unser 25. Jahresbericht ist. Für die Glückwünsche und die schöne Scheibe zum 25 jährigen Jubiläum möchten Dieter und ich uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Euch bedanken“, mit diesen Worten begrüßte der 1. Schützenmeister Jakob Stainer anlässlich der diesjährigen Generalversammlung in der Kgl. privil. Feuerschützengesellschaft Diessen am Ammersee, v. 1420, die Ehrenmitglieder Jakl Sanktjohanser, Hansi Mayr, Heini Fuchs und Gustl Pauser, den Bürgermeister und Schützenkommissar Herbert Kirsch sowie den Gemeinderat Michi Hofmann neben den zahlreich erschienen Mitgliedern. Als Gast durfte der Vertreter der Sparkasse Dießen, Herr Fastl, besonders willkommen geheißen werden

Nach dem Totengedenken erinnerte in seinem Grußwort der 1. Bürgermeister Herbert Kirsch an die großen Erfolge im abgelaufenen Jahr, die er sehr wohl wahrgenommen hätte, auch wenn er die letzte Ehrung beim Neujahrsempfang nicht selbst vorgenommen hat. Er dankte den Mitgliedern für den solidarischen Zusammenhalt und das gemeinsame Einstehen in sicherlich nicht immer ganz einfachen Zeiten und erinnerte dabei an den Orkansturm vom vergangenen Jahr.

Aus diesem Grund war auch der Vertreter der Sparkasse Diessen, Herr Fastl, gekommen. Unter großem Applaus der Mitglieder überbrachte er im Namen der Sparkassenstiftung einen Scheck, der dazu beitragen sollte, den Schaden finanziell ein wenig zu reduzieren.

Wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung

Die wirtschaftliche Entwicklung unserer Gesellschaft kann man weiter als gesund bezeichnen, sagte der 1. Schützenmeister in seinem Jahresbericht.

So hat sich die Gastronomie nach nun zwei Jahren gut entwickelt. Seit April 2011 ist Julia Steinel unsere Wirtin, vor kurzem erst haben wir mit Ihr das Zweijährige gefeiert. Zu meiner Freude hat sich auch das gesellschaftliche Leben in der Gesellschaft mit der Wiederinbetriebnahme der Gastronomie stark verbessert, ich denke dabei nur z. B. an den Damenstammtisch, sagte er weiter.

Gesellschaftlich sicher der Höhepunkt war letztes Jahr der von dem 2. Schützenmeister Andreas Hirmer organisierte Ausflug in den Bayerischen Wald.

Jung und Alt, eine wirklich tolle Mischung, waren mitgefahren und verbrachten wunderschöne vier Tage mit Ausflügen und gemütlichem Beisammensein. Eine besondere Feierlichkeit war, dass während dem Fünf-Gänge-Menü Helmut Niederländer das Protektorabzeichen des Deutschen Sportschützenbundes mit seinem Protektor S. H. Andreas Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha in Silber für seine Verdienste um die Gesellschaft und Lisi Stainer das Protektorzeichen Seiner Königlichen Hoheit Herzog Franz von Bayern für ihre bisherigen Leistungen, 25 Jahre Jugendleiterin der Gesellschaft und Trainerin des erfolgreichen Bayernliga-Aufsteigers aus der Hand des 1. Schützenmeisters erhielten

Grundstücksangelegenheiten

Viele Arbeiten wurden auch im vergangenen Jahr durch unsere Heinzelmännchen, unsere Senioren, rund um die Schießstätte erledigt. Ich denke dabei nur an die immer wieder anfallenden Reparaturarbeiten und Pflegemaßnahmen, berichtete Stainer. Und weiter, für uns alle war der Orkansturm am 23.08.2012 ein großer Schock. Der Gewittersturm in der Nacht von Montag auf Dienstag hatte vor allem in der Schießstätte seine Spuren hinterlassen.

Ein großer Baum des Nachbargrundstücks hatte zwei weitere Bäume mitgerissen, die dann auf den Dächern der Umkleideräume, der Luftdruckwaffen-Halle sowie der Kurzwaffenanlage landeten. Dabei wurden die Dächer sehr stark beschädigt. Teilweise durchschlugen die Äste sogar die Gipskartondecken. Dadurch konnte der starke Gewitterregen auch die Umkleideräume und unseren Tresorraum unter Wasser setzen.

Mitglieder hatten, als das Unglück am Schießtag am Mittwoch bemerkt wurde, umgehend mit der Gebäudesicherung begonnen. Nach Beseitigung der Bäume und der Begehung des Gutachters war schnell klar, dass der Schaden nach ersten Schätzungen einen sehr hohen, fünfstelligen Betrag darstellen wird.

Zahlreiche Gespräche mit Firmen, der Versicherung, dem BSSB und der Regierung von Oberbayern waren nötig.

Dank der guten und unkomplizierten Art und Weise der Zimmerei Ender und wieder einmal der Mithilfe der Senioren wurde die Dachrenovierung innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen.

Der Gesamtaufwand der Maßnahme war nach Abschluss mit beinahe 100.000,00 € brutto zu beziffern, berichtete der 1. Schützenmeister. Ich danke an dieser Stelle unseren Senioren für die geleistete Arbeit sehr herzlich. Sehr herzlich danke ich aber auch der Firma Ender sowie der Marktgemeinde Diessen in Verbindung mit der Sparkasse Diessen am Ammersee für die uns zugeleiteten Spenden.

Vorgenanntes sowie den Jahresabschluss konnte der Schatzmeister Dieter Böhm in gewohnt souveräner Art und Weise anschließend in seinem Rechenschaftsbericht mit den genauen Zahlen belegen.

Die beiden Kassenprüfer Andreas Filgertshofer und Herbert Sanktjohanser konnten der Versammlung aufgrund der Zahlen und einer geordneten wirtschaftlichen Entwicklung die Entlastung vorschlagen, was einstimmig erfolgte.

Sport

Wieder einmal konnte ein äußerst erfolgreiches Jahr aus sportlicher Sicht erlebt werden, obwohl man sicher nicht unbedingt damit rechnen konnte, berichtete neben dem Schützenmeister auch der 1. Sportwart Christian Kettl. Er traue sich nicht mehr von einem „besten oder tollsten Jahr“ zu sprechen, denn mit dem Ausnahmetalent Janker wird immer alles wieder anders, sagte Kettl im Rückgriff auf seinen Bericht vom vergangenen Jahr. Herausragend dabei waren die beiden Europameisterschaften in Vierumäki, Finnland und Bologna, Italien. Dass Michi Janker als Mitglied der Gesellschaft erneut fünf Medaillen, drei Goldmedaillen sowie eine Silber- und eine Bronzemedaille gewinnen konnte, war die Krönung.

33 Gaumeistertitel, 5 Oberbayerische-, 2 Bayerische-, und 2 Deutscher Meistertitel neben einer Vielzahl weiterer Medaillen und Platzierungen belegen darüber hinaus eine sehr, sehr erfolgreiche Saison, so Kettl.

Unserer 1. Mannschaft Luftgewehr ist im abgelaufenen Jahr etwas gelungen, was in unserer Gegend bisher einmalig ist, berichtete Kettl weiter. Ich meine den Aufstieg in die dritthöchste Klasse Deutschlands, die Bayernliga Luftgewehr. Es war dies eine unglaubliche Leistung, zunächst der 1. Platz in der Oberbayernliga Südwest und dann auch noch der Aufstieg mit zweimal persönlicher Mannschaftsbestleistung.

Ehrungen

Nach den Jahresberichten konnte der 1. Schützenmeister für 40 jährige Mitgliedschaft Alois Schwarz sowie für 60 jährige Mitgliedschaft Johann-Ulrich Schmitt mit den Ehrennadeln des BSSB und des DSB auszeichnen.

Mit der Silbernen Gams wurde Christian Kettl für seine Verdienste um die Gesellschaft, insbesondere auch für die Pflege der Internetseite ausgezeichnet.

Höhepunkt der Ehrungen war jedoch die Ernennung zweier neuer Ehrenmitglieder. Auf Vorschlag des Schützenmeisteramtes und des Gesellschaftsausschusses wurden Hans Trieb, für seine Unterstützung der Bauarbeiten Ende der 80 er Jahre und seine langjährige Tätigkeit als Ausschussmitglied sowie Helmut Niederländer, viele Jahre Sportwart im Schützenmeisteramt in den 60 er Jahren, langjähriges Mitglied im Ausschuss und zahlreiche Jahre der erste Schützenwirt der Gesellschaft, vorgeschlagen. Die Ernennungen wurden mit stehendem Applaus von allen mit großer Freude einstimmig bekundet.

Neuwahlen

Keine Veränderungen im Schützenmeisteramt ergaben sich bei den Neuwahlen. Sowohl Andreas Hirmer als alter und neuer 2. Schützenmeister als auch der amtierende Schatzmeister Dieter Böhm und die Schriftführerin Sabine Knoller wurden einstimmig wiedergewählt.

Auch die Ausschussmitglieder Lisi Stainer, Michael Hofmann, Steffi Böhm, Max Zimmermann und Gerda Frankenberger wurden in Ihren Ämtern bestätigt.

Erweiterung der Schießstätte

Zum Abschluss der Versammlung stellte Stainer noch die beabsichtigte Erweiterung der Schießstätte vor. Mit einstimmigem Beschluss wurde das Schützenmeisteramt beauftragt, das Vorhaben weiter zu verfolgen.

Verbunden mit den Glückwünschen an alle neu Gewählten und einem „Gut Schuss“ für die kommenden Meisterschaften beendete der 1.Schützenmeister eine harmonisch verlaufene Generalversammlung 2013.