23.11.2014 Gaufinale

Leon Steffens, Ingbert Jilg, Maxim Sander und Corinna Hart. Im Hintergrund Trainerin Lisi Stainer
Leon Steffens, Ingbert Jilg, Maxim Sander und Corinna Hart. Im Hintergrund Trainerin Lisi Stainer
Die Mannschaft beim Auspacken der Waffen
Die Mannschaft beim Auspacken der Waffen
Maxim konzentriert am Stand
Maxim konzentriert am Stand

Am Sonntag, 23. November fand in Raisting das Finale des Fernrundenwettkampfes der Gauschützenjugend Ammersee statt. Unsere Schüler Maxim Sander, Ingbert Jilg, Leon Steffens und Corinna Hart waren unter den besten acht ihrer Klasse und durften am Finale teilnehmen. Gleich um 14.00 Uhr starteten die Jüngsten. Maxim Sander auf Stand 1 und Ingbert Jilg auf Stand 7. Nach 10 Minuten Probeschießen wurde Schuss für Schuss der Wettkampf durchgeführt. Nach 5 Schüssen musste der Schütze mit der niedrigsten Wertung den Stand verlassen. Anschließend schied der Schüler aus, mit dem schlechtesten Wert des Durchganges. Ingi schaffte es auf Position 5 und Maxim schoss um Platz 1 und kam mit einem Ring Rückstand auf den zweiten Platz. Im Anschluss kam die Jugendklasse, bei der Leon Steffens auf Stand 2 ins Rennen ging. Leider verpatzte er den zweiten Schuss und musste somit als erster seinen Wettkampf beenden. Im letzten Durchgang waren die Junioren B dran. Für Diessen ging nun Corinna auf Position 1 ins Finale. Beim 10ten Schuss musste sie sogar gegen Simone Albrecht einen Stechschuss abgeben um noch um Platz 1 kämpfen zu können. Corinna siegte im Duell und auch beim letzten Finalschuss und durfte somit den Gaupokal der Juniorenklasse B mit nach Hause nehmen. An der Siegerehrung wurde noch der Mannschaftspokal vergeben, den unserer Jungschützen gewonnen haben. In der Einzelwertung belegte Maxim Sander den ersten Platz, ebenso Platz eins für Corinna Hart und Platz zwei belegte Leon Steffens. Jilg Ingbert belegte den 7. Platz.