24.04.2017 Jugendausflug

Osterausflug in den Bayerischen Wald

Egal zu welcher Jahreszeit man in den Nationalpark Bayerischer Wald fährt, es gibt viele Möglichkeiten sich dort zu informieren und tolle Ausflüge zu unternehmen. Die Schützenjugend der Kgl. privil. FSG Diessen machte sich in den Osterferien dorthin auf den Weg. In den Nachrichten wurde berichtet, dass es an diesem Freitag, im Bayerischen Wald die kälteste Nacht in ganz Bayern mit Minus 8 Grad hatte. Dem Ausflug tat dies allerdings keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil, der Himmel klarte auf und die Fernsicht von der Aussichtsplattform des Baumwipfelpfades war hervorragend. Im danebenliegenden Informationscenter wurde die Ausstellung „Weg in die Natur – Eine Geschichte von Wald und Menschen“ besichtigt, die für Jung und Alt sehr interessant ist und zum Verweilen einlädt. Anschließend machte sich die Gruppe auf den Weg in das Wildtierfreigelände zu Wolf, Luchs und weiteren Tieren des Waldes. Sie hatten Glück und sahen nicht nur die Spuren der Tiere im Schnee, sondern konnten vier Wölfe beobachten als sie ihr Fressen mit Krähen teilten. Auch die anderen Tiere ließen sich mit Blick durch das Fernglas schön beobachten.

Da auch noch die Kunst der Glasbläserei auf dem Programm stand und die Kälte bei jedem langsam zu spüren war, wurde nach Bodenmais weitergefahren. Bereits aus der Ferne leuchten die bunten Glasskulpturen der Firma Joska. Neben Getränkegläser gab es auch Pokale, Gartenkunst und vieles mehr zu bestaunen. Jeder durfte sich dann noch seine persönliche Gartenkugel selber blasen und als Andenken mit nach Hause nehmen. Für die Dießener Schützenjugend stand fest, dies war nicht der letzte Ausflug in den Bayerischen Wald.