15.07.2020 Neues zu Corona

Stand 15. Juli 2020

Weitere Lockerungen für den Schießsport

Liebe Mitglieder,

die ab 15.07.2020 geänderte Sechste Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist in Kraft. Das Bayerische Kabinett hat mit Wirkung ab 15.07.2020 nachfolgende Lockerungen für den Bereich Sport beschlossen:

Seit dem Inkrafttreten der Sechsten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist das unbedingte Einhalten des allgemeinen Abstandsgebots nicht mehr zwingend gefordert.
Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration teilte dem BSSB auf Nachfrage mit, dass gegen die Unterschreitung des Mindestabstands beim Training am Schießstand deshalb grundsätzlich keine Einwände bestehen. Auch ist eine sogenannte Hygienewand (Plexiglasabtrennung zwischen den Schießständen) hierfür nicht erforderlich.
Mit Inkrafttreten des neuen Rahmenhygienekonzepts Sport am 08.07.2020 war bereits die Höchstdauer je Trainingseinheit (gruppenbezogene Trainingseinheiten) in geschlossenen Räumen auf 120 Minuten erhöht worden. Danach und in den Trainingspausen ist für einen ausreichenden Frischluftaustausch zu sorgen.
Es ist somit also nicht mehr zwingend geboten, nur jeden zweiten Schießstand zu belegen. Mit Blick auf den Infektionsschutz bedeutet dies mehr Freiheit, zugleich aber auch mehr Verantwortung für uns als Verein und für jeden Einzelnen.
Bei Sport-Wettkämpfen in geschlossenen Räumen wird die bislang geltende Personenbeschränkung (Sportler, Trainer, Betreuer und Aufsichten) wie folgt erhöht:
Bei gekennzeichneten Plätzen oder klar voneinander abgegrenzten Aufenthaltsbereichen auf 200 Personen,
im Übrigen auf 100 Personen.
Nichtmitglieder oder Zuschauer bleiben nach wie vor ausgeschlossen.

Das Schützenmeisteramt wird nun versuchen, eine langsame Öffnung unserer Schießstätte vorzunehmen.

Zuerst werden wir in einem Probebetrieb mit unserer Bundesliga-Mannschaft in das Training einsteigen. Dabei werden wir das von uns erstellte Schutz- und Hygienekonzept auf seine Tauglichkeit prüfen.

Nach wie vor ist vorgesehen, dass die Bundesliga am 10. und 11. Oktober startet, wie auch immer unter welchen Bedingungen.

An den Probebetrieb anschließend hoffen wir, wieder einen möglichst geregelten Schießbetrieb für alle Mitglieder aufnehmen zu können. Wir werden Euch dazu rechtzeitig an dieser Stelle darüber informieren.

Wir haben hoffentlich die längste Zeit ohne unseren Schießsport überstanden.

Also bleibt schön vorsichtig!

Mit Schützengrüßen,

Jakl